Dominikanischer Tourismus vor schwierigen Zeiten

Der dominikanische Tourismus steht vor einem zweiten schwierigen Jahr, jetzt wegen COVID-19.

Die Tourismusindustrie in der Dominikanischen Republik ist die wichtigste Devisenquelle des Landes und kämpft das zweite Jahr in Folge mit Problemen. Am Dienstag zwang die Coronavirus-Pandemie das Land zur Schließung der Luft-, See- und Landesgrenzen.

Diese außergewöhnliche Maßnahme, die ab Donnerstag und für die nächsten 15 Tage umgesetzt wird, soll die lokale Ausbreitung des COVID-19 stoppen, das bisher zwei Todesfälle, 34 bestätigte Fälle und fast 300 unter Beobachtung hat.


Werbung

Lesetipps

Das verlorene Paradies
Autor Philipp Lichterbeck macht alle Klischees über die Karibikinsel, auf der Kolumbus 1492 landete, vergessen und vermittelt uns durch seine Reiseerlebnisse ihr wahres Wesen.
Amazon.de

MARCO POLO
Reiseführer Dominikanische Republik: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event & News.
Amazon.de

Die Zeit der Schmetterlinge
Die Geschichte der vier Schwestern Mirabal, genannt »die Schmetterlinge«, die als Widerstandskämpferinnen gegen den Diktator Trujillo in die Geschichte eingegangen sind.
Amazon.de


Bitte melden Sie sich in Ihrem Account an.
Quelle: eldia.com.do

 

Chroniken nach Jahren: