Behörden setzen Arbeiten am Tourismusprojekt Blue Terrenas aus

1 Min. Lesezeit Themen:

Wegen Umweltschäden und -verstößen hat die Procuraduría Especializada para la Protección del Medio Ambiente y los Recursos Naturales (Proedemaren) den Betrieb des Tourismusprojekts Blu Terrenas gestoppt.

Sie behauptete, dass das Unternehmen DACC EVVESTMENT BLU, S.R.L., das das Tourismusprojekt ohne die entsprechenden Umweltgenehmigungen baut, Ausgrabungen durchführte und Bäume fällte, wodurch die Feuchtgebiete in dem Gebiet und der Grundwasserspiegel beeinträchtigt wurden.

Unter dem Schutz eines Durchsuchungsbefehls und aufgrund von Beschwerden aus umweltbewussten Kreisen intervenierte Proedemaren bei den Anlagen dieses Tourismusprojekts namens Blu Terrenas, wo sich auch eine Brech- und Aufbereitungsanlage für Materialien sowie ein Betonmischer befinden, die ebenfalls keine ordnungsgemäße Genehmigung haben.

Das von Proedemaren intervenierte Unternehmen wird von Herrn Vencenzo Odoguardi vertreten, der förmlich vorgeladen wurde, um sich für die Umweltverstöße zu verantworten.

Mit Inspektionsbericht vom 7. September 2023 ordnete Proedemaren die Einstellung der Arbeiten gemäß den Bestimmungen des Gesetzes 64-00 über Umwelt und natürliche Ressourcen an.

Teilen Sie diesen Artikel