Zahl der Todesopfer bei Unwetter in der Dominikanischen Republik steigt auf 24

2 Min. Lesezeit
Stichwort(e):

Die Notrufzentrale (COE) der Dominikanischen Republik bestätigte heute den Tod von 21 Personen, darunter sieben Ausländer, infolge des Tropensturms, der fast das gesamte Staatsgebiet mit starken Regenfällen heimgesucht hat.

Von der Gesamtzahl der Todesopfer sind 14 Dominikaner, drei Haitianer und vier Amerikaner, letztere als Folge des Einsturzes der Mauer eines Bahnübergangs in der Avenida 27 de Febrero, Ecke Maximo Gomez, in der Hauptstadt.

Unbegrenzter digitaler Zugang zu allen Inhalten.

Kein Abo! Keine automatische Verlängerung!

Teilen Sie diesen Artikel